wasserqualitaet17

Einige Erläuterungen zu den Messwerten:

Wasserhärte:
0-14 = weich, 15-24 mittel, ab 25 = hart, je nach Wassergewinnung kann die Wasserhärte
unterschiedlich sein.

Aerobe mesophile Keime:
Aerobe mesophile Keime sind Bakterien aus der Umwelt, welche unter Sauerstoff und bei
mittleren Temperaturen am besten wachsen. Sie vermitteln ganz allgemeine Aussagen zum
hygienisch-mikrobiologischen Zustand eines Lebensmittels. Hohe Koloniezahlen dienen als
Indikator für mögliche schädliche Bakterien oder für zu lange Stagnationszeiten in Reservoiren
und Leitungen. Der Toleranzwert liegt bei 300 KBE/ml. Die Einheit KBE/ml (Kolonie bildende
Einheiten pro Milliliter Probe) entspricht der Anzahl vermehrungsfähigen Bakterien pro
Milliliter Probe.

Escherichia Coli:
E. Coli sind Darmbakterien von Mensch und Tier und sind in den meisten Fällen nicht gesundheitsschädigend.
Diese Bakterien dienen als Indikator für fäkale Verunreinigungen (Gülle,
Abwasser, etc.). Trinkwasser muss frei sein von E. Coli.

pH Wert:
Ein pH Wert von 7 ist neutral, je tiefer der Wert umso saurer und je höher umso alkalischer
ist eine Flüssigkeit. Coca Cola hat einen pH Wert von 3.0 und sauberes Seewasser einen pH
Wert von 8.3.

Nitrat:
Nitrat ist ein Salz der Salpetersäure. Nitrat kommt in Kunstdünger oder Gülle vor, kann ins
Grundwassersickern und so ins Trinkwasser gelangen. Hoher Nitratgehalt ist ungesund. Nitrat
kann im Körper zu Nitrit und schliesslich zu Nitrosaminen umgewandelt werden, die
krebserregend wirken können. In der Schweiz gilt ein Toleranzwert von 40mg Nitrat pro Liter
Trinkwasser.

Die Verwaltung der Dorfgenossenschaft Menzingen ist wie folgt aufgebaut:

Präsident: Othmar Trinkler
Aktuarin: Theres Benz
Bauchef / Vizepräsident: Paul Betschart
Finanzchef: Fabian Chrisen
Brunnenmeister: Reto Zürcher
Teilzeitmitarbeiter: Armando Elsener

 

Hier finden Sie aktuelle Zahlen bezüglich Wasserqualität und Tarifen.

Bitte benutzen Sie die Navigation um mehr über die einzelnen Anlagen zu erfahren.

 

prinzipschema

Ein paar Zahlen zur Genossenschaft

Wir versorgen ca. 3500 Personen;

3440 m3 Reservoirkapazität, davon 820 m3 Löschreserve;

durchschnittlich 1200 m3 Verbrauch / Tag;

4 Druckzonen,  53 km Leitungsnetz, 150 Hydranten;

 im Durchschnitt 75% Quellwasser.